KinderwunschZentrum NordZypern | Künstliche Befruchtung (Impfung) im Ausland (Zypern)
KinderwunschZentrum Nordzypern
Mehmet Akif Cad. No:144 Mersin 10
Nikosia
Tuerkei / Kumsal / Lefkosa
Phone: +49 (0)90 533 822 44 94

Künstliche Befruchtung (Impfung) im Ausland (Zypern)

4 Januar 2017
Künstliche Befruchtung (impfung) im Ausland (Zypern)

Künstliche Befruchtung (Impfung) im Ausland (Zypern)

Die künstliche Befruchtung ist die Übertragung der schnellen Spermien über den Muttermund in die Gebärmutter nach der Erzielung des Eisprungs mithilfe von Medikamenten. Nach der Sicherstellung einer qualitativen Sperma und ausgesuchten Eizelle überlässt man der Befruchtung sich von alleine zu entwickeln. Bei dieser Behandlung werden die Spermien mit einer speziellen Methode gewaschen und die schnellsten Spermien die eine hohe Befruchtungskapazität haben, ausgesucht. Die Spermien die unter besonderen Bedingungen geschützt werden, werden mit speziellen Kathetern in die Gebärmutter transferiert. Nachdem das Sperma vorbereitet ist, sollte man nicht länger als eine Stunde warten und so schnell wie möglich die Befruchtung durchführen.

Ihr Arzt wird mit einer speziellen Kanüle (Inseminationskanüle) das Spermamuster vorsichtig in die Gebärmutter injizieren. Der Prozess erfordert keine Narkose, es ist schmerzlos.

Die Injektion der Spermien wird langsam und vorsichtig ohne Druck zu erzeugen, durchgeführt.

Nach dem Prozess sollten Sie sich eine gewisse Zeit (15-20 Minuten) ausruhen.

9 September 2016
Mehrlingsschwangerschaften

Mehrlinge – Mehrlingsschwangerschaften

Mehrlingsschwangerschaften weckte in der gesamten Menschheitsgeschichte das Interesse und war Gegenstand vieler Legenden. Obwohl diese Situation eine große Überraschung für die Familie ist, werden Mehrlingsschwangerschaften durch die heutigen Techniken der künstlichen Befruchtung häufiger gesehen. Der Schwangerschaftsverlauf der Mehrlingsschwangerschaften tragen spezielle Risiken und sollten daher strenger und näher beobachtet werden. Zu einer Mehrlingsschwangerschaft kommt es meistens durch die Befruchtung von mehr als einer Eizelle und der gleichen Anzahl der Spermien. In diesem Fall gibt es mehr als ein Embryo welche genetisch verschieden sind. Zwei-Drittel der Mehrlingsschwangerschaften sind dieser Art. Unter den Menschen wird hier von Zweieiigen Zwillingen gesprochen (dizygotisch).

Manchmal kommt eine Zerteilung während der Entwicklung der befruchteten Eizelle vor und dadurch entsteht mehr als ein Embryo mit denselben genetischen Eigenschaften. Diese seltene Art von Mehrlingsschwangerschaft nennt man Eineiige Zwillinge (monozygotisch). Ca. 1 Prozent aller Schwangerschaften sind Mehrlingsschwangerschaften und

21 Juli 2016
Ernährung

Ernährung in der Schwangerschaft

Ihre Mahlzeiten sollten häufig aber in kleinen Portionen sein. Sie sollten weder hungrig bleiben, noch zu viel essen bis der Magen völlig überfüllt ist. Achten Sie darauf dass die Lebensmittel frisch sind. Konsumieren Sie lieber frische und natürliche Lebensmittel statt Konserven, gelagerte Lebensmittel und Lebensmittel mit Zusatzstoffen.

Achten Sie bei den Lebensmitteln auf die Vielfalt. Auf diese Weise können Sie viele Vitamine und Mineralien einnehmen.

Speisen Sie lieber Protein- und Kohlenhydratreiche, fettarme Nährstoffe statt fettige, süße, würzige und kalorienreiche Lebensmittel. Bitte beachten Sie, dass es wichtig ist dass das Baby genügend ernährt wird und nicht das Sie an Gewicht zunehmen. Synthetische Multivitamintabletten unterstützen zwar die unterernährten Schwangeren, können allerdings niemals die natürlichen Lebensmittel ersetzen. Sie müssen nach den „Toxoplasmose Tests“ was in den ersten Monaten der Schwangerschaft durchgeführt wird, einige Maßnahmen ergreifen falls Ihr Körper noch nie zuvor mit diesen Parasiten Bekanntschaft gemacht hat. Diese Krankheit wird