Kinderwunsch Zentrum Nordzypern | Ovarielles Hyperstimulationssyndrom

Ovarielles Hyperstimulationssyndrom

23 August 2016
Ovariellen Hyperstimulations Syndrom

Ovarielles Hyperstimulationssyndrom

OHSS, übermäßige Stimulation der Eierstöcke

Eine OHSS ist die übermäßige Reaktion der Eierstöcke auf die Medikamente, die während einer IVF-Behandlung oder einer Intra – Uterine Insemination (IUI), für die Ovulationsinduktion verwendet werden und ist eine Situation, die nicht gerne gesehen wird.

Wovon hängt der Schweregrad des Ovariellen Hyperstimulationssyndroms (OHSS) ab? Den Schweregrad der OHSS-Tabelle sieht man durch die Proportion der entwickelten Follikelanzahl und der hohen Konzentration an Estradiol im Serum.

In welchem Grad darf das Ovarielle Hyperstimulationssyndrom sein? Die OHSS wird in drei Gruppen geteilt: leicht, mittel und stark.

Leichte und mittlere OHSS: Bei der leichten und mittleren OHSS wird ein geschwollener Bauch, vergrößerte Eierstöcke, Unwohlsein, Gewichtszunahme und Übelkeit beobachtet. Wird ca. um die 10 % gesehen.