KinderwunschZentrum NordZypern | Nabelschnurblut Lagerung (Nabelschnur Einlagerung)
KinderwunschZentrum Nordzypern
Mehmet Akif Cad. No:144 Mersin 10
Nikosia
Tuerkei / Kumsal / Lefkosa
Phone: +49 (0)90 533 822 44 94

Nabelschnurblut Lagerung (Nabelschnur Einlagerung)

19 September 2016
Nabelschnur Einlagerung

Nabelschnurblut Lagerung (Nabelschnur Einlagerung)

Im Mutterleib ist das Leben des Babys abhängig von der Nabelschnur und der Plazenta. Die Plazenta sorgt für den Austausch von Sauerstoff und Nährstoffe zwischen Mutter und Baby. Dieses Organ wird nach der Geburt sofort aus der Gebärmutter ausgeschieden, da es seine Aufgabe erfüllt hat.

Das Blut zwischen Nabelschnur und Plazenta nach der Geburt nennt man Nabelschnurblut. Die Besonderheit des Blutes ist, dass es anders ist als das Blut das sich in den Venen des Babys befindet. Dieses Blut beinhaltet blutbildende Stammzellen (stem cell). Die für die Stammzellenübertragung (Transplantation) verwendeten Stammzellen gibt es nicht nur in der Plazenta, sondern befindet sich auch im Knochenmark und im Blut unserer Arme (Peripheres Blut).

Die wichtigste Besonderheit der Stammzelle ist, die Fähigkeit sich in ein Gewebe oder Organ zu verwandeln wenn sie sich in einem geeigneten Medium befindet.

Der Zweck der Einlagerung ist, eine Beh

9 September 2016
Muttermilch Und Stillen | Zypern IVF Zentrum

Die Bedeutung der Muttermilch und dem Stillen

Stillen ist äußerst eine gesunde und natürliche Methode. Egal ob Kaiserschnitt oder normale Geburt, man sollte unmittelbar nach der Geburt anfangen zu stillen. Das Baby ist nämlich nach der stundenlangen Geburtstätigkeit müde und hungrig.

1.

  • Durch das sofortige Stillen nach der Geburt, werden auch die postpartalen Blutungen der Mutter reduziert.
  • Der Körper von allen werdenden Müttern verändert sich während der Schwangerschaft, diese Änderung ist für das Stillen des Baby’s nötig. Deshalb hat jede Mutter die Fähigkeit zu stillen. Wichtig ist, diese Fähigkeit richtig ausüben zu können.
  • Es gibt zwei Sachen was die Mutter im Wochenbett machen kann, um die Muttermilch zu steigern: Häufig stillen und viel Flüssigkeit trinken.
  • Damit die Mutter viel Muttermilch produzieren und lange stillen kann sollte sie das Baby so oft es danach verlangt stillen.
  • Beim Stillen sollten beide Brüste benutzt werden. Beim nächsten Stillen, sollte immer die letzte Brust angelegt werden mit der man zuletzt gestillt hat.
  • Beim Stillen sollte man die bequemste Position einnehmen. Der Ko

9 September 2016
Mehrlingsschwangerschaften

Mehrlinge – Mehrlingsschwangerschaften

Mehrlingsschwangerschaften weckte in der gesamten Menschheitsgeschichte das Interesse und war Gegenstand vieler Legenden. Obwohl diese Situation eine große Überraschung für die Familie ist, werden Mehrlingsschwangerschaften durch die heutigen Techniken der künstlichen Befruchtung häufiger gesehen. Der Schwangerschaftsverlauf der Mehrlingsschwangerschaften tragen spezielle Risiken und sollten daher strenger und näher beobachtet werden. Zu einer Mehrlingsschwangerschaft kommt es meistens durch die Befruchtung von mehr als einer Eizelle und der gleichen Anzahl der Spermien. In diesem Fall gibt es mehr als ein Embryo welche genetisch verschieden sind. Zwei-Drittel der Mehrlingsschwangerschaften sind dieser Art. Unter den Menschen wird hier von Zweieiigen Zwillingen gesprochen (dizygotisch).

Manchmal kommt eine Zerteilung während der Entwicklung der befruchteten Eizelle vor und dadurch entsteht mehr als ein Embryo mit denselben genetischen Eigenschaften. Diese seltene Art von Mehrlingsschwangerschaft nennt man Eineiige Zwillinge (monozygotisch). Ca. 1 Prozent aller Schwangerschaften sind Mehrlingsschwangerschaften und

5 September 2016
Geburt

Geburt – Geburtsstadien

Von dem Augenblick an wenn Familien beschlossen haben Kinder zu zeugen, fängt eine Aufregung an und steigt wenn die Geburt nah ist. Der Höhepunkt der Aufregung und Freude kommt aber mit den ersten Anzeichen der Geburt. Am Ende nach der Geburt wenn das Baby, das Wunderwerk der Eltern in den Arm genommen wird, werden alle Schmerzen und Probleme vergessen. Dagegen kommt ein unbeschreibliches Gefühl von Frieden und Freude. Als normale Geburt bezeichnet man den Verlass des Fötusses nach der 40.SSW aus der Gebärmutter gemeinsam mit der Plazenta und den Eihäutchen.

Bei Menschen dauert eine Schwangerschaft 280 Tage allerdings nur 5 Prozent der Schwangerschaften enden am vorbestimmten Tag. Die meisten schwangeren Frauen gebären immer eine Woche vor dem Geburtstermin. Den Ablauf der regelmäßigen Wehen was die Mutter als Schmerzen empfindet nennt man “Aktion” oder “Travail”.

Die Vollendung einer normalen Geburt hängt von drei Faktoren ab. Ein Faktor ist die Gebärmutter, das Zweite das Baby und das Dritte das Geburtskanal der Mutter. Diese drei Faktoren;

2 September 2016
Vorzeitiger Blasensprung

Vorzeitiger Blasensprung

Das Fruchtwasser ist für die normalen Funktionen des Babys, für die Entwicklung und für die Bewegungsfreiheit notwendig. Diese Flüssigkeit ist umgeben von der Amnion- und Chorionschicht und hat bei der Schwangerschaft eine sehr wichtige Funktion.

Das Fruchtwasser gewährleistet dem Baby: Schutz vor Stößen, Bewegungsfreiheit, Entwicklung und Schutz vor Temperaturschwankungen. Vor allem wird das Baby vor Mikroorganismen geschützt, die von der Vagina und vom Gebärmutterhals aufwärts fortbewegt werden können.

Ein vorzeitiger Blasensprung(PROM) ist das Platzen des Fruchtwassers vor dem errechneten Entbindungstermin. Nachdem das Fruchtwasser geplatzt ist, ist der Schutzfilter der das Baby vor den äußerlichen Keimen schützt nicht mehr vorhanden. Bei einem Blasensprung vor der 37.SSW wird der Vorfall PROM genannt. Ein vorzeitiger Blasensprung, ist die führende Ursache für eine Frühgeburt.

Diese Situation wird bei 10% aller Schwangerschaften beobachtet. Werdende Mütter sprechen von einer Flüssig

1 September 2016
Die deutlichstenSchwangerschaft

Die deutlichsten Schwangerschaftsanzeichen

Der 9 Monate und zehn Tage lang andauernde Schwangerschafts-Marathon ist neben der aufregenden Wartezeit auch eine Phase mit manchen Beschwerlichkeiten. Beschwerden wie Gewichtszunahme, Übelkeit, Schwellungen, Magen und Darm Probleme können der werdenden Mutter eine Klage sein. In diesem Artikel finden Sie praktische Ratschläge für mögliche Probleme und Lösungen. Juckreiz während der Schwangerschaft

Der Juckreiz am Körper das während der ganzen Schwangerschaft beobachtet wird, ist der Schwangerschaftsjuckreiz. Diese Beschwerde wird bei ca. einer werdenden Mutter von 700, in der Regel in den letzten Wochen der Schwangerschaft gesehen. Der Grund für diesen Juckreiz sind die erhöhten Schwangerschaftshormone die den Fluss der Gallenwege verlangsamen und somit die Anhäufung von Gallensäuren im Blut verursachen.

Obwohl bei dem Schwangerschaftsjuckreiz nur der Juckreiz ein Anzeichen ist, können in fortgeschrittenen Fällen nach einigen Tagen, Staus in den Gallenwegen verursacht werden, das Bilirubin im Blut kann steigen und es kann eine Gelbsucht verursachen. Nur der Juckreiz alleine kann nicht auf den Schwa

Posted in Schwangerschaft by Team IVF Zypern | Tags: ,